ATTIVO Sommer-Sale, in weiß statt 289,– € für 199,– €

“Du bist, was du isst”

Es ist schon fast Teil unserer Firmenphilosophie bei bianco di puro geworden: “Du bist, was du isst”.

Bestimmt haben viele den Satz schon gehört… du bist, was du isst… so einfach gesagt, aber wir finden, dahinter steckt eine große Bedeutung, die wir heute aufgreifen wollen.

“Du bist, was du isst” kann auf vielen Ebenen Klarheit schaffen, wenn wir uns damit mehr beschäftigen. Nichts ist direkt offensichtlich und doch liegt es auf der Hand. Wir haben jeden Tag die Entscheidung WAS wir essen.

Essen wir gesund oder ungesund?
Essen wir ausreichend oder ungenügend?
Befriedigt unser Essen uns oder bleibt da ein Wunsch offen?
Essen wir ausgewogen oder täglich das gleiche?
Essen wir regional und saisonal?
Essen wir rein pflanzlich oder tierisch?
Vertragen wir bestimmte Lebensmittel nicht oder streichen andere aus Gründen von unserer Einkaufsliste?

Wir merken unsere täglichen Mahlzeiten werden durch verschiedene Faktoren geprägt und wenn wir genau hinsehen, dann können wir erkennen, wie sich diese Faktoren sich in unsere täglichen Lebensweise wiederspiegeln. “Du bist, was du isst” wird zur Wahrheit.

Wir assoziieren gesunde Menschen mit gesundem Essen und ungesunde Menschen mit ungesundem Essen. Warum? Ganz einfach, weil es in den meisten Fällen der Wahrheit entspricht. Wir müssen hier jedoch einwerfen, dass das Wort “gesund” für jeden etwas anderes bedeutet. Für den einen ist es gesund, am Tag einen Salat zu essen, für den anderen ist gesund erst dann, wenn von der ersten bis zur letzten Mahlzeit nur ausgewogene und unverarbeitete Lebensmittel gegessen wurden und dann gibt es andere, die sich dann gesund fühlen, je weniger sie überhaupt essen…

Es gibt so viele verschiedene Ernährungsweisen und so viele verschiedene Meinungen zum Thema gesunde Ernährung. Dabei muss man auch sehen, dass jeder Mensch individuell ist und wir nicht alle in einen Topf passen. Was sich für den einen richtig anfühlt, kann dem anderen im wahrsten Sinne des Wortes aufstoßen. Die Ernährung ist eine so eigene Sache, die jeder im Laufe des Lebens für sich entdecken darf. Und doch ist da dieser Ansatz “Du bist, was du isst”, der helfen kann, sich darüber klarer zu werden, wie man sich ernähren möchte. Fakt ist, dass Ernährung in erster Linie da ist, um uns Energie zu liefern. Ohne Essen verhungern wir und überleben nicht. Das wichtigste was wir uns täglich fragen müssen ist: Welche Lebensmittel geben mir heute am meisten Energie? Und du wirst sehen, dass bestimmte Lebensmittel im Kopf aufpoppen und du instinktiv weißt, was dein Körper will. Deswegen ist der Begriff “gesund” auch so dehnbar. Manchmal ist ein grüner Smoothie genau das, was dein Körper braucht und manchmal ist es ein Stück Schokolade.

Gesund leben als Konstante, nicht als Ausnahme

Ich bin mir sicher, viele kennen das Gefühl:

Wir essen einen grünen Salat mit buntem Gemüse, einem leichten Dressing und denken uns “Oh, ich fühl mich so gut”. Schön und gut, wenig später knurrt der Magen und plötzlich haben wir Gelüste auf was Süßes… Wir stopfen uns einen gekauften Schoko-Riegel in den Mund, der Zucker nimmt uns den energievollen Spirit, wir fühlen uns müde, fühlen Frust aufkommen und fast schon Scham. Die gute Laune ist dahin und weil wir es schon vermasselt haben, essen wir noch ein Eis oben drauf.

Warum hat der grüne Salat nicht gereicht? Oftmals liegt es auf der Hand, es war zu wenig, es hat uns nicht gesättigt und eventuell auch nicht befriedigt.

Wir sehen, der einfache Gedanke “heute mal gesund zu essen”, ein gesundes Gericht zu essen, ist oft zum Scheitern verurteilt. “Gesund essen” muss ein Standard werden und keine Ausnahme. Warum fällt es aber so schwer, diese Ernährungsweise zu festigen? Vieles lässt auf unsere Kindheit zurückführen. Süßigkeiten, Kuchen, Eis waren etwas besonderes, sie waren häufig eine Belohnung. Dann werden wir älter und gewinnen selbst die Kontrolle darüber was wir essen wollen. Plötzlich sind da keine Grenzen und wir können uns täglich “belohnen” – wer will das nicht? Und plötzlich sind wir gefangen, gefangen in einem Konsum aus Zucker und Fetten, die in unserem Kopf für eine kurze Zeit glücklich machen.. Doch so schnell wie der Blutzuckerspiegel durch einfache Kohlenhydrate wieder fällt, so schnell fällt auch unsere gute Laune, unsere Energie. Es muss eine Wahrnehmungsänderung im Kopf passieren, wo wir verstehen, dass die eigentliche Belohnung, eine gesunde Mahlzeit ist.

Gesund leben

Was muss passieren, um einen gesunden Lebensstil zu implementieren? Was muss passieren, um sich täglich gesund zu ernähren, ohne das es ein Gefühl von “etwas fehlt” auslöst? Es muss zu deiner zweiten Natur werden. Du musst spüren, wie viel es dir gibt. Lebensenergie, ein Strahlen von innen heraus, schöne Haut, neue Motivation, gute Laune, und das wichtigste: Gesundheit. So oft nehmen wir unsere Gesundheit als Selbstverständlich, aber das ist sie nicht. Natürlich können auch gesunde Menschen krank werden, aber eine gesunde Lebensweise, eine gesunde Ernährung sorgt für ein starkes Immunsystem im Allgemeinen.

Was bedeutet gesund zu leben?

Wir haben uns Gedanken gemacht und sind zu folgenden Punkten gekommen, die für uns ein gesundes Leben ausmachen:

  • eine pflanzliche und ausgewogene Ernährung
  • regelmäßige Aufenthalte in der Natur
  • genügend Schlaf
  • ausreichend Entspannung
  • positive Gedanken
  • Sonnenlicht
  • Sport und Bewegung
  • viel Wasser
  • digitale Auszeiten

Die Ausnahme bestätigt die Regel. Nur was ist Ausnahme und was ist die Regel? Diese Entscheidung liegt bei dir. Mit dem einfachen Satz “Du bist, was du isst” können wir uns dies immer wieder fragen und uns selbst reflektieren.

All search results